Ismaninger Winterlaufserie Teil 2

Auch der zweite Teil der Ismaninger Winterlaufserie wäre geschafft. Am gestrigen Sonntag durften wir über die 17 km ran. Bekannte Strecke, nur eben etwas länger 😉 Die Temperaturen etwas milder aber auch typisch für Januar.

Nachdem ich beim 1. Lauf der Serie deutlich zu schnell gestartet bin, wollte ich es dieses mal von Beginn an kontrolliert und meiner Leistung entsprechend angehen. Zwar spürte ich gerade die Tage zuvor noch die ein oder andere Nachwirkung vom Trainingslager in Srní, doch einem erfolgreichen Lauf in Ismaning stand körperlich wie mental nichts im Wege. Mein Ziel war die vergangene Leistung über 13 km zu bestätigen, wenn nicht gar ein wenig zu verbessern.

Ismaning 17 km _ 1

Besonders auf den ersten beiden Kilometern war ich darauf bedacht, das hohe Anfangstempo vieler Teilnehmer nicht mitzugehen. Es sollte sich bei den meisten ja dann eh rächen. :-) Gesagt, getan, ich hielt mich daran und auch alle weiteren Kilometer konnte in einem Tempo zwischen 3:51 min/km und 3:56 min/km „abspulen“. Die Herangehensweise sollte sich auszahlen, denn so gelang es mir kurz vor Schluss noch 3 Athleten zu überholen, wodurch ich mich auf Gesamtrang 32 vorschieben konnte.

In Zahlen ausgedrückt:

Gesamtzeit 1:06:13Platz 32 von 925 StarternPlatz 7 AK Pace 3:54 min/km

Mit diesem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden und bin gespannt, was der abschließende Teil 3 der Winterlaufserie Ende Februar bringen wird. Dort geht es zum Ende hin über die 21,4 km.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: