Saisonplanung 2018

Seit November befinde ich mich nun schon in der Vorbereitung für die kommende Saison. 2018 wird mein 3. Jahr im „Triathlonzirkus“. Nachdem ich mich 2017 wieder deutlich verbessern konnte, möchte ich auch dieses Jahr wieder voll angreifen. Neben meinem Hauptziel, die Qualifikation für die 70.3 Weltmeisterschaft in Südafrika, habe ich mir einige tolle, schwere, schnelle und kultige Rennen ausgesucht.

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren werde ich nach Rücksprache mit meinem Coach Lubos Bilek auch dieses Jahr noch auf der Halb- bzw. 70.3 Distanz bleiben.

Los geht es bereits Anfang Mai. Auch heuer werde ich wieder beim Branauer Sprinttriathlon am Start stehen. Ein toller Einstieg in die Saison und zugleich die Vereinsmeisterschaft über die Sprintdistanz meines Vereines LG Mettenheim. Das erste Highlight folgt gleich 3 Wochen später. Erneut werde ich mich für den IRONMAN 70.3 Sankt Pölten melden und versuchen, dieses mal gesund und munter starten zu können.

Beim Erdinger Stadttriathlon über die Kurzdistanz geht es Mitte Juni weiter, bevor Christina und ich Ende des Monats die Reise nach Schottland antreten werden. Denn am 01.07. folgt dort mein nächstes Highlight in diesem Jahr. Der IRONMAN 70.3 Edinburgh. Ein Rennen, das es in sich haben wird. Anspruchsvolles Wetter möglich, eine knackige Strecke garantiert und eine Landschaft, die jedermann träumen lässt.

Nach einer zweiwöchigen Pause heißt es dann Vereinsmeisterschaft die Zweite. Im Münchner Umland, genauer gesagt beim Karlsfelder Triathlon geht es Mitte Juli auf der Kurzdistanz weiter. Wieder zwei Wochen später werde ich ein Rennen bestreiten, auf das ich mich bisher am meisten freue. Die Challenge Prag – eine Halbdistanz, die nicht nur wunderschön, sondern auch richtig schnell sein soll. Ein Blick auf die Teilnehmer- und Ergebnisliste im vergangenen Jahr deutet die Beliebtheit dieses tollen Rennens an.

Im August geht es kultig weiter. Ein Start beim Allgäu Triathlon über die olympische Distanz steht längst im Kalender und sollte der letzte Test für eine abschließende Halbdistanz 2018 sein. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten 😉 Entweder es läuft alles nach Plan und wir steigen Ende August / Anfang September in den Flieger nach Südafrika (IRONMAN 70.3 WM) oder es geht zu unseren Nachbarn nach Österreich, denn bei einer verpassten Quali für die WM werde ich dort aller Voraussicht nach bei der Challenge Walchsee teilnehmen, um dort meine 4. Halbdistanz 2018 zu machen.

Überblick:

DatumVeranstaltungDistanz
06.05.18Braunauer SprinttriathlonSprint
27.05.18IRONMAN 70.3 St. Pölten / Österreich70.3
17.06.18Stadttriathlon ErdingKurzdistanz
01.07.18IRONMAN 70.3 Edinburgh / Schottland70.3
15.07.18Karlsfelder TriathlonKurzdistanz
28.07.18Challenge Prag / Tschechien70.3
19.08.18Allgäu TriathlonKurzdistanz
23.09.18IRONMAN 70.3 Slowenien70.3
20.10.18Challenge Paguera70.3
08.12.18IRONMAN 70.3 Bahrain70.3
02.06.19Challenge WM "The Championship" Samorin70.3

2 thoughts on “Saisonplanung 2018

  • 19. Januar 2018 at 11:49
    Permalink

    Klasse! Das klingt nach jeder Menge Triathlon-Spaß. Eine schöne Planung für die ich dir viele Freude und Erfolg bei der Umsetzung wünsche. Lang ist ja auch nicht mehr bis zum ersten Triathlon.

    Reply
    • 19. Januar 2018 at 11:50
      Permalink

      Stimmt, ein Blick in den Kalender verrät – es geht bald los 😉 Danke Nadin 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: