Toller Start ins neue Wettkampfjahr

Der erste Formcheck einer langen Saison mit vielen weiteren Highlights ist beim Johannesbad Thermen-Marathon in Bad Füssing geglückt. Bereits im Dezember habe ich mich gemeinsam mit meiner Trainerin Anke dazu entschieden, statt dem ganzen Marathon „nur“ den Halbmarathon zu laufen. Im Hinblick auf meine weiteren Saisonziele war das auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Zum „Genuss“ Marathon komme ich dieses Jahr schon noch, aber alles mit der Zeit.

Start Marathon & Halbmarathon | Foto: Lea Mielke
Start Marathon & Halbmarathon | Foto: Lea Mielke

Mitte Februar, Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Was gibt es da Schöneres mit einem Wettkampf in die neue Saison zu starten? Für uns Ausdauersportler wahrlich nicht viel 😉 Knapp über 2300 Laufbegeisterte waren an diesem Tag nach Bad Füssing in Niederbayern gekommen um entweder die 10-km, den Halbmarathon oder den Marathon in Angriff zu nehmen. Bekannte Gesichter wie der mehrmalige Ironman-Gewinner Faris Al-Sultan, die schnelle ASICS Frontrunner-Kollegin Tina Fischl (die übrigens den Halbmarathon der Damen für sich entscheiden konnte, herzlichen Glückwunsch Tina) und natürlich die netten Mädels Isa & Laura von Run Munich Run verschlug es in den größten Kurort Europas.

Tina Fischl - Siegerin Halbmarathon Damen|Foto: Lea Mielke
Tina Fischl – Siegerin Halbmarathon Damen| Foto: Lea Mielke

Mich aber eben auch. Um zu rennen, einen tollen Saisonstart zu feiern und vor allem um zu überprüfen, zu was die „Beinchen“ denn aktuell schon imstande sind. 😉 Nachdem die Wintermonate über der Fokus beim Training auf die Grundlagenausdauer gelegt wurde, war ich mir recht unsicher, ob ich meine 1:40:51 vom vergangen Herbst zum jetzigen Zeitpunkt schon knacken könnte. Punkt 10.00 Uhr scheuchten uns ca. 20 Böllerschützen aus der Gegend auf eine schöne, ländliche, teils einsame Strecke. Bis Kilometer 17, 18 sowas konnte ich meinen Schnitt von 4:31 min/km halten, hatte immer wieder verschiedene „Laufpartner“ und ein gutes Gefühl hinsichtlich einer neuen Bestzeit für mich. Immer wieder aufkommender Wind und dann doch ein wenig fehlende Power taten ihresgleichen und „versauten“ mir meinen bis dahin hervorragenden Schnitt auf den letzten Kilometern etwas. Hilft nichts, auf die Zähne gebissen, versucht bei jedem Fotografen zu lächeln und das „Ding“ bis zum Schluss ordentlich durchgezogen. Mit nach Hause gebracht habe ich somit eine Schöne, runde 1:37:00. München also getoppt. Um fast 4 Minuten. An dieser Stelle würde ich nun selbst den „Gefällt mir“-Button tätigen. :-)

Feierabend nach 1:37:00 | Foto: Lea Mielke
Feierabend nach 1:37:00 | Foto: Lea Mielke

Garantiert kommt diese wunderbar organisierte und liebevoll durchgeführte Veranstaltung auch im kommenden Jahr wieder in meinen Wettkampfkalender. Tolle Streckenverpflegung, superfreundliche ehrenamtliche Helfer und ein üppiges Zielbuffet sprechen dafür. Als Zuckerl obendrauf durften sich alle Teilnehmer noch in der Johannesbad-Therme austoben, oder wie in meinem Fall erste Regenerationsschritte einleiten.

Edelmetall nach dem Finish | Foto: Lea Mielke
Edelmetall nach dem Finish | Foto: Lea Mielke

So nun ist es noch gut eine Woche, dann folge ich wieder dem schönen, sonnigen Wetter, denn dann geht es für eine Woche ins Trainingslager nach Alcudiá/Spanien. Schwimmen – Rad fahren – Laufen. Ich freu mich drauf. Mein Trainingsplan für die Zeit auf Mallorca steht und ihr dürft gespannt sein, was ich dort im warmen Süden Europas so erleben werde.

Bis bald, euer Flo :-)

7 thoughts on “Toller Start ins neue Wettkampfjahr

  • 15. Februar 2016 at 19:05
    Permalink

    Hey Flo,

    das ist ja ein wahnsinniges Rennen für dich gewesen und das so früh in der Saison. Herzlichen Glückwunsch zu diesem unglaublichen Erfolg! Freut mich total zu lesen. Der WK an sich hört sich auch prima an. Schön, wenn alles so gut organisiert ist.

    Reply
    • 15. Februar 2016 at 21:02
      Permalink

      Hallo Din 😉

      Vielen Dank für deine netten Glückwünsche. Besser hätte es tatsächlich nicht laufen können für mich. Motiviert auf jeden Fall sehr. Wie läuft es bei dir?

      Grüße Flo

      Reply
      • 21. Februar 2016 at 12:34
        Permalink

        Freut mich!

        Ja, danke, auch selbst ganz gut. Intervalle wohin das Auge reicht. Jetzt muss es langsam mal weiter und schneller werden… Was auf dem Rad so einigermaßen funktioniert. Also auf der Rolle. Raus treibt mich noch nichts…

        Reply
  • 23. Februar 2016 at 8:17
    Permalink

    Hey Flo,

    erstmal Gratulation zu deinem sehr gelungenem Saisonstart. War eine gute Entscheidung keinen Marathon um diese Jahreszeit zu laufen. Mein Trainer sagt immer: „Wer als Triathlet im Frühjahr einen Marathon läuft, den trainiere ich nicht mehr!“ Bin gespannt was du noch so treibst in dieser Saison. Vielleicht sehen wir uns ja mal irgendwo, irgendwann! :-)

    Reply
    • 1. März 2016 at 19:10
      Permalink

      Servus Markus,
      bin ich mir sicher, das hätte ich wahrscheinlich bereut bzw. wäre das zu früh gekommen :-) Wir lesen uns und vielen Dank, dass du vorbeigeschaut hast!

      Grüße

      Reply
  • 28. März 2016 at 20:03
    Permalink

    Hey Flo! Eine wunderbare Zeit und eine tolle Steigerung. Glückwunsch und weiter so.

    Grüße
    Sebastian

    Reply
    • 31. März 2016 at 6:50
      Permalink

      Danke dir Sebastian 😉 Grüße und bis bald

      Flo :-)

      Reply

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: